Spezialisten für Studienplatzklagen

Dr. Brehm & Brehm-Kaiser

Büro Frankfurt der überörtlichen Sozietät Dr. Brehm * Dr. Zimmerling

Überlassen Sie Ihre Studienplatzklage nicht dem Zufall. Vertrauen Sie den Profis!

Die Studienplatzklage als alternativer Weg zum Wunschstudium

In jedem Semester werden von den Hochschulen aufgrund der zur Verfügung stehenden Studienplätze und der Bewerbungen die Auswahlgrenzen nach Abiturnote und Wartezeit festgestellt, mit denen ein Bewerber (noch) zum Studium seiner Wahl zugelassen werden kann. Fast die Hälfte aller Studiengänge in Deutschland, wie vor kurzem eine Studie festgestellt hat, ist mit einem Numerus clausus (NC) belegt.

 Abhängig vom Bundesland und Fächerwunsch gibt es immense Unterschiede. In Hamburg sind in Mathematik und Naturwissenschaften sowie Sprach- und Kulturwissenschaften mehr als 90 Prozent der Studiengänge mit einem NC belegt. Damit ist es dort deutlich schwieriger, für diese Fächer einen Studienplatz zu bekommen als in anderen Bundesländern. In Hessen sind rund 36 Prozent der Studienfächer zulassungsbeschränkt.

Reicht die erzielte Abiturnote trotz aller schulischen Bemühungen für eine direkte Zulassung zum Wunschstudium nicht aus, gibt es gleichwohl eine Möglichkeit, den gewünschten Studienplatz ohne jahrelange Wartezeit zu erhalten: Die Studienplatzklage. Die Chancen hängen von Ihrem konkreten Wunschstudiengang ab. Sie ist möglich in jedem Studiengang für Studienanfänger und Studienfortsetzer.

Für eine Studienplatzklage in einem Bachelorstudiengang bestehen in der Regel gute Zulassungschancen. Dies gilt auch – bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen wie Bachelorabschlussnote und konkrete ECTS-Punktzahlen für die Zulassung in einen Masterstudiengang. Voraussetzung für die Durchführung von gerichtlichen Studienplatzklagen ist – neben der eigenen Bewerbung – die Beachtung außergerichtlicher Fristen und eine formgerechte Bewerbungen an die Hochschulen um einen außerkapazitären Studienplatz.

Für diese Anträge bei den Hochschulen gibt es Fristen in den verschiedenen Bundesländern. Unter keinen Umständen dürfen Sie mit der Einleitung von Maßnahmen bis zum Erhalt Ihres Ablehnungsbescheides warten, denn dann ist in der Regel die außergerichtliche Bewerbungsfrist für die Studienplatzklage schon abgelaufen. Bitte sprechen Sie uns an!  Unsere Kanzlei ist seit über 40 Jahren auf dem Gebiet der Studienplatzklagen spezialisiert.

Wir begleiten Sie gerne zu Ihrem Wunschstudienplatz.
Fordern Sie kostenfrei und unverbindlich Informationen an!

Besuchen Sie unser Website